Unsere Projekte

Schulen machen Wind

Die Marienschule hat sich mit dem Wettbewerb „Schulen machen Wind“ sowohl bei der EnergieAgentur NRW als auch bei der Kampagne Schule der Zukunft beworben. Ziel dieses Projektes waren, die Themen der erneuerbaren Energien sowie die Möglichkeiten zur Energieeinsparung und der effizienten Nutzung von Energie in den Unterricht einfließen zu lassen und durch gezielte Maßnahmen an und in der Schule sichtbar zu machen. Das Thema wurde fächerübergreifend in den Unterricht der Klasse 3 integriert und mit den Kindern untersucht. Neben den theoretischen Unterrichtsinhalten waren besonders die praktischen Experimente wichtig, da auf diese Weise bei den Kindern ein nachhaltiger Eindruck entstehen konnte.

Aufbauend auf die experimentellen Erfahrungen der Kinder wurde im Unterricht das Thema Klima und Klimaschutz weiter bearbeitet. Dabei ging es insbesondere darum, die Ideen der Kinder aufzunehmen wie man beispielsweise Energie einsparen kann und welche nachhaltigen Energieformen genutzt werden können, um das Klima zu schonen.

 

Insektenhotels im Schulgarten

Am Freitag, dem 19. April bauten die Kinder der zweiten Klassen im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“ zwei neue Insektenhotels für den Schulgarten. Nachdem sie die vorbereiteten Hölzer mit Schmiergelpapier geschliffen hatten wurden diese mit einem Plexiglas verschlossen und in eine vorbereitete Holzkiste gesteckt. Nun hoffen die Kinder, dass die Hotels bald Bewohner bekommen.

Ein paar Tage später schauten die Kinder der 2. Klasse nach ihren gebauten Insektenhotels und siehe da, die ersten Bewohner sind eingezogen. Ein reges Treiben herrschte an den Einfluglöchern. Die Kinder konnten Wildbienen bei ihrer Arbeit beobachten und sich die Ergebnisse genau ansehen. In den einzelnen Kammern liegen die Larven der Wildbienen.